Staudenmayer GmbH
Staudenmayer GmbH

Allgemeines zu unseren Prozessen

Härten :

 

Ein Bauteil wird sehr schnell erwärmt und ggf. Durchgehärtet um die mechanische Widerstandsfähigkeit gezielt zu ändern. Die Werkstücke werden auf bis zu 1200 °C erwärmt. Das Gefüge hat nun die höchstmögliche Härte.  Das Bauteil wird nach dem Härteprozess sofort abgeschreckt. Als Abschreckmittel dient Wasser, Luft, Öl oder Emulsionen, je nach Werkstoff. Das Gefüge erfährt eine starke Bewegung, bedingt durch das direkte Abschrecken nach dem Härteprozess.

Härterei + Induktionsanlagen

Staudenmayer GmbH
Uferstrasse 62

73084 Salach, Deutschland

 

Telefon : +49 (0) 7162 - 931778

Telefax : +49 (0) 7162 - 931779

E-Mail : mail@staudenmayer.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 – Staudenmayer GmbH